rk1_b1_n.jpg

thumb project image thumb project image thumb project image thumb project image thumb project image thumb project image thumb project image thumb project image

Bürohaus

|

Das im 19. Jahrhundert errichtete, denkmalgeschützte südliche Torhaus der Roten Kaserne im Bornstedter Feld wurde ursprünglich als Wach- und Verwaltungsgebäude genutzt und befand sich zuletzt in einem sehr schlechten baulichen Zustand.
Gemeinsam mit einer Steuerkanzlei  wurde ein Investitions- und Sanierungskonzept für einen Investor erarbeitet. In den Geschossen und im Dach entstanden vier Büroeinheiten mit großzügigen, hellen Räumen. Das historische Treppenhaus und die rote Klinkerfassade wurden aufwändig instandgesetzt. An der Nordseite entsteht ein moderner Anbau in der Kubatur des nicht mehr vorhandenen Wachhauses.



Projektdaten  
Nutzfläche (NF) 590 m²
Bauwerkskosten 800.000 EUR
Fertigstellung 2008
Bauherr trendimmobilien GmbH Co. KG
Standort Graf-von-Schwerin-Straße 2, Potsdam