Wettbewerb 2. Preis |


Der Entwurf steht im Spannungsfeld zwischen Ortsbezug und Autonomie des Baukörpers: Einerseits stellt das Fassadenmaterial, rötlich gefärbter Stampflehm, den Bezug zu den Putz- und Klinkerfassaden des Ortes her.  Durch die skulpturale Form des Baukörpers wird andererseits auf die besondere Nutzung des Gebäudes aufmerksam gemacht. Die Außenanlagen wurden durch Marcel Adam Landschaftsarchitekten aus Potsdam geplant.

wbt_b2.jpg

wbt_b3.jpg