Büro-Exkursion nach Bayern 9.-11.10.2015 |

Neben einem Abstecher in die „Franken-Metropole“ Nürnberg, wo wir die Kunstakademie von Sep Ruf mit einer neuen Erweiterung, das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und das Neue Museum Nürnberg von Volker Staab anschauten, ging es uns vor allem darum, qualitätvolle Bauten in der Provinz zu entdecken. Auch, um uns Mut und Inspirationen für das Bauen in Brandenburg zu holen, das mit ähnlichen Problemen, wie Landflucht und mangelnder Baukultur zu kämpfen hat. Und wir wurden überrascht und begeistert: von dem Neubau für die Fraunhofer-Gesellschaft von Barkow Leibinger Architekten in Waischenfeld, dem neuen Anbau von Brückner & Brückner Architekten an die Kirche St. Peter in Wenzenbach, die mutig mit dem barocken Bestand umgehen, und dem spektakulären Bürgerhaus und Konzerthaus in Blaibach von Peter Haimerl. Es ist oft der Beharrlichkeit und Überzeugungskraft von Bauherren und Architekten mit Visionen zu verdanken, wenn solche qualitätvollen und ungewöhnlichen Bauten umgesetzt werden. Aber im Ergebnis zeigt sich, dass es sich lohnt, und die Ortschaften immer von ihrer Baukultur profitieren. Der letzte Tag war der seen- und waldreichen Landschaft gewidmet, mit zwei originellen Brückenbauten in Tirschenreuth.

enb_b2.jpg

enb_b3.jpg

enb_b4.jpg

enb_b5.jpg

enb_b6.jpg

enb_b7.jpg

enb_b8.jpg

enb_b9.jpg

enb_b10.jpg

enb_b11.jpg