Baubeginn in der ehemaligen Reithalle |

Das Gebäude mit einer beeindruckenden Dachkonstruktion aus Stahlfachwerkbindern soll zukünftig als weiterer Produktionsstandort für die Firma Christoph Miethke GmbH aus Potsdam genutzt werden. Wie aus den Originalplänen ersichtlich, stammt das Gebäude aus dem Jahr 1892, der Erbauungszeit der Roten Kaserne im Norden von Potsdam. Es wurde ursprünglich als Reithalle für die Kaserne des 2. und 4. Garde-Artillerie-Regiments errichtet. Nach dem 2. Weltkrieg erfolgte eine Nutzung durch die Russische Armee, dabei wurde es zunächst als Fahrzeughalle umgenutzt, später als Sporthalle. Seit dem Truppenabzug 1994 stand das Gebäude leer.

rok_b2.jpg

rok_b3.jpg

rok_b4.jpg

rok_b5.jpg