Gestaltungsbeiräte in Brandenburg |

Gemeinsam mit Architektenkollegen aus Brandenburg setzen wir uns in unserer Funktion als BDA-Landesvorsitzender (Dirk Bopst)  und Mitglied des Ausschusses Fort- und Weiterbildung der Brandenburgischen Architektenkammer (Katja Melan) für eine bessere Alltagsarchitektur ein. Dazu wird die Einrichtung von Gestaltungsbeiräten in Städten, Kommunen und im ländlichen Raum empfohlen. Gestaltungsbeiräte, wie bereits in Potsdam etabliert, wirken beratend auf die Qualität des Baugeschehens ein und ermöglichen die Auseinandersetzung der interessierten Öffentlichkeit mit baulichen Veränderungen in ihrer Umgebung.
Der BDA hat dazu einen Leitfaden verfasst, der die Unabhängigkeit und Qualität dieser Gremien sichern soll. Für das Flächenland Brandenburg mit überwiegend kleinen Kommunen wurde die Idee von mobilen Gestaltungsbeiräten entwickelt, die nach Regionen aufgeteilt bei Bedarf beratend zur Verfügung stehen. Gleichzeitig konzipierte der Ausschuss Fort- und Weiterbildung eine Lehrgangsreihe, die brandenburgische Architekten zur Tätigkeit als Gestaltungsbeiräte qualifiziert.
Nach der Konzeptionsphase, einem Workshop mit Fachleuten, dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) und interessierten Kommunen sowie Präsentationen des Projekts in unterschiedlichen Gremien ist nun das erste Pilotprojekt im Nordwesten von Brandenburg angelaufen. Wir hoffen, dass die positive Wirkung dieser fachlichen Beratung viele Kommunen überzeugt, und die mobilen Gestaltungsbeiräte zukünftig eine wichtige Rolle zur Sicherung der Baukultur im Land Brandenburg spielen werden.

Zum Weiterlesen: Gestaltungsbeiräte für Brandenburg