Eröffnung Potsdam Shanghai Business Center |

Das von uns sanierte historische Kantinengebäude der Roten Kaserne beherbergt 21 Business-Apartments. Chinesische und lokale Unternehmen können sich zukünftig in den aus Wohn- und Arbeitsräumen bestehenden Einheiten einmieten, um von hier aus geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Die chinesischen Bauherren Frau Zhou und Herr Fan wollen mit dem Potsdam Shanghai Business Center einen Ort des deutsch-chinesischen Austausches schaffen.

Die historische Fassade wurde denkmalgerecht saniert. Anstelle der nicht erhalten gebliebenen Eingangstüren haben wir Türen in reduzierter, zeitgemäßer Formensprache mit Messing-Verkleidung eingesetzt. Das edle, mit der Zeit natürlich patinierende Material gibt einen Hinweis auf die neue Nutzung. Auch in den Treppenhäusern wird Historisches mit Neuem ergänzt, während die Wohnungen modern und hell gehalten sind.

Die Rote Kaserne wurde in den 1890er Jahren unter Wilhelm II. für ein Kavallerie-Regiment erbaut und von Ende der 1940er Jahre bis 1993 von der Roten Armee genutzt. Aus dieser Zeit stammt ein Foto der Kantine, das wir als Gastgeschenk auftreiben konnten. Dirk überreichte es Herrn Fan und stellte fest, er finde es bemerkenswert, dass sich ein chinesischer Investor für die Umnutzung eines historischen anstelle eines Gebäudes aus Stahl und Glas entschieden habe. Herr Fan entgegnete, er besitze bereits ein Stahl-Glas-Gebäude in Shanghai.

Zur Eröffnung fand im Gebäude die Vernissage zur Ausstellung „This is Hardcore – New Berlin Painting“ mit Werken Berliner Künstler statt. Es kamen Vertreter des Brandenburgischen Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, der Stadtverwaltung und der chinesischen Botschaft sowie chinesische und lokale Unternehmen, Dienstleister und Künstler. Die Ausstellung ist noch bis zum 30.09. zu sehen.

psbc_b1.jpg

psbc_b2.jpg

psbc_b3.jpg

psbc_b4.jpg

psbc_b9.jpg

psbc_b10.jpg

psbc_b11.jpg

psbc_b12.jpg