BDA-Vorsitz |

Nach drei Jahren Vorstandsarbeit wurde Dirk Bopst in der Mitgliederversammlung des BDA Brandenburg am 17. September 2011 zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit seinen engagierten Vorstandskollegen setzt er sich auf vielfältige Weise für qualitätvolle Architektur im Land Brandenburg ein. Die Tagung fand im neu erbauten Besucherzentrum des ehemaligen Konzentrationslagers Ravensbrück in Fürstenberg/Havel statt, das 2008 den BDA Preis - Architektur in Brandenburg erhalten hat. Dirk Bopst tritt die Nachfolge von Hubertus Eilers an, der die Arbeit des Landesverbandes in den letzten Jahren wesentlich geprägt hat. Der Bund Deutscher Architekten BDA ist ein Zusammenschluss freier Architekten und Stadtplaner, der in 16 Landesverbände gegliedert ist. Der BDA versteht sich als Ort der kritischen Auseinandersetzung in allen Bereichen des Planens und Bauens und fördert die Diskussion in der Öffentlichkeit. Er unterstützt die Entwicklung des Planens und Bauens und das Zusammenwirken aller am Planungsprozess Beteiligten. Auf die Impulse des neuen Vorsitzenden darf man gespannt sein! 

bda_b2.jpg

bda_b3.jpg