Büroexkursion Madrid 26.-28.11.2010 |

Nachdem wir bei der Ankunft im Hotel ein Upgrade erhalten hatten hin zu zwei atemberaubenden Wohnungen mit Dachterrasse und Blick über die Dächer Madrids (in denen angeblich auch schon Günter Grass residierte), starteten wir hochmotiviert in ein Wochenende voller Eindrücke.
Wir besuchten unter anderem das Caixa Fórum Madrid von Herzog & de Meuron, das Centro de Arte Reina Sofía mit der Erweiterung von Jean Nouvel, die Estación de Atocha und natürlich das Museo Nacional del Prado, beide mit Erweiterungen von Rafael Moneo. Unter all diesen mutigen zeitgenössischen Ergänzungen in der historischen Innenstadt beeindruckte uns dabei ganz besonders der Prado.
Als Beispiele aktueller spanischer Architektur gefielen uns die Stadtteilbibliothek in Usera von Abalos Sentkiewicz & Herreros sowie das Gesundheitszentrum Usera von Estudio Entresitio.
Im Freizeitprogramm bleiben uns ein Flamenco-Konzert, ein nächtlicher Streifzug durch das Viertel Chueca mit anschließender heißer Schokolade in der Chocolatería San Ginés und unsere gehaltvollen Frühstücke im Café La Malloquina in Erinnerung.

exm_b5.jpg

exm_b6.jpg

exm_b4.jpg

exm_b1.jpg

exm_b2.jpg

exm_b3.jpg